Art of Hosting

Die Kunst des Gastgebens und Erntens guter Gespräche

Was beinhaltet ein Art of Hosting-Training?

Ein Training für Art of Hosting and Harvesting Conversations That Matter ist normalerweise eine intensive, dreitägige Lernerfahrung durch aktives Tun. Trainings können auch in einer modifizierten zweitägigen oder einer ausgedehnten viertägigen Version stattfinden. Die meisten Trainings finden mit Übernachtungen statt, einige aber auch nicht.

Anders als bei den meisten Trainings werden die Teilnehmer ermutigt, direkte praktische Erfahrungen zu machen, indem sie die verschiedenen Methoden für die Gruppe hosten. Dabei werden die Teilnehmer vom Hosting Team des Trainings unterstützt und gecoacht, dem auch immer erfahrene Stewards der Art of Hosting-Praxis angehören. Gleichzeitig bietet das Hosting Team den Teilnehmern Modelle, Übungen und Unterstützung an, damit diese sowohl das Thema des Trainings, das passend zu Zeit und Ort ausgewählt wird, als auch die tiefere Praxis des Gastgeber-Seins für wertvolle Gespräche erfahren und betrachten können.

Weil das Gastgeber sein für wertvolle Veränderungsgespräche von seinem Kern her komplexe, systemische Arbeit ist, solltest du dein erstes Art of Hosting-Training als Eingangstor für eine fortwährende Lernreise betrachten. Es gibt so viel mehr zu lernen, als das, was in ein dreitägiges Seminar passt. Du wirst kein erfahrener Praktiker, indem du ein dreitägiges Seminar besuchst, aber Du bist auf dem Weg, deine Praxis zu vertiefen und zu erweitern.

An einem Art of Hosting-Training teilzunehmen ist auch der Eintritt in eine freigiebige und aktive Community von Praktikern weltweit. Du wirst höchstwahrscheinlich Menschen finden, die in deiner Nähe leben, mit denen du dich vernetzen kannst um zu lernen und zu üben, ebenso wie du von der weltweiten Community lernen kannst.