Art of Hosting

Die Kunst des Gastgebens und Erntens guter Gespräche

Öffentlicher Dienst

Genauso wie Organisationen über geänderte Arbeitsmethoden sprechen, haben viele im öffentlichen Dienst seit langem nach innovativeren Wegen gesucht, sich mit hartnäckigen Problemen auseinanderzusetzen. Gesellschaftliche und finanzielle Herausforderungen verlangen nach neuen Arbeitsweisen, die eine Vielfalt von Sichtweisen und Lösungen unterstützen, um ein Problem anzupacken.

Aber wie hilft man Menschen mit radikal unterschiedlichen Sichtweisen zusammenzuarbeiten? Wie entwickelt man Praktiken innerhalb des öffentlichen Dienstes selbst, die ihn robuster und fähiger für jene wachsenden Herausforderungen machen, mit denen er konfrontiert ist?

Die Art of Hosting-Praxis hilft sowohl den Bürgern wie auch den Bediensteten sich einzubringen und gut zusammenzuarbeiten. Sie wird in der Europäischen Kommission und anderen EU-Institutionen, im Bereich von Nichtregierungsorganisationen und in Spitälern, Schulen und vielen anderen Bereiche eingesetzt, um den Menschen und ihren Bedürfnissen besser zu dienen.

Hier ist ein Dokument, das einen kurzen Überblick über die Einführung dieser neuen Modelle partizipativer Führung innerhalb der Europäischen Kommission gibt (hier bezeichnet als The Art of Participatory Leadership).

Die Geschichte von Art of Participatory Leadership in der Europäischen Kommision (engl.)